Kinder (1-3 Jahre)

Diabetes gilt als die Krankheit des Jahrhunderts. Diese komplexe und heimtückische Erkrankung betrifft weltweit eine Person von 12, was rund 400 Millionen Menschen entspricht.

Rabelais sagte: «Das Lachen zeichnet den Menschen aus.» Lachen gilt als eines der besten Mittel, um Klein und Gross den Umgang mit Ärgernissen jeglichen Formats zu erleichtern. Lachen kann nicht nur Eisbrecher sein und die Menschen zusammenbringen, sondern hat auch eine unbestritten positive Wirkung auf die psychische Entwicklung von Kindern.

Kinder müssen vieles lernen. Die Hygiene gehört dazu und ist – auch für die Gesundheit des Kindes – von grosser Bedeutung. Wie können Eltern diese gar nicht so einfache Aufgabe angehen? Hier einige Ratschläge.

Ihr Kind hat eine eigene Meinung und wird immer selbstständiger. Das ist im Grund genommen nicht beunruhigend, sondern gehört zum Grösserwerden dazu. Aber für die Eltern ist dies manchmal schwierig. Wie soll man reagieren? Soll man jeden Einfall tolerieren oder manchmal eben streng sein? Bei der Erziehung geht es um das Gleichgewicht, wobei die Kommunikation oberste Priorität hat.

Sauberkeitserziehung ...dieses Thema bewegt viele Gemüter, vor allem wenn die eigenen Kinder diesen grossen Schritt noch nicht gegangen sind. Die gute Nachricht ist: Im Sommer geht’s einfacher!

Der Nuggi ist bei Kindern heiss begehrt. Doch warum ist das so? Und warum kann es so schwer sein, ihn wieder abzugewöhnen?

Glutenintoleranz, auch Zöliakie genannt, kann im frühesten Kindesalter auftreten. Symptome, Diagnose, Behandlung : Wir haben einen Kinderarzt dazu befragt.

Asthma ? Kein Grund zur Panik

Immer wieder Bronchiolitis, diverse Allergien… Asthma ist nicht immer einfach zu erkennen. Steht allerdings die Diagnose fest, kann dem betroffenen Kind gut geholfen werden.

 Mami, Mami, es bluetet!

Schrammen, Stürze und blaue Flecken – eine unfallfreie Kindheit ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wer auf alle Eventualitäten vorbereitet sein möchte, ist gut beraten, an einem speziellen Erste-Hilfe-Kurs teilzunehmen.

Mir gönd zum Dokter

Kinderarztbesuche sind für Eltern wie Kinder oft eine heikle Angelegenheit. Schliesslich ist die Angst vor dem weissen Kittel unter den Bambinis weit verbreitet. Was kann man seinerseits beitragen, damit die Arztvisite reibungslos verläuft? Tipps der Kinderärztin Dr. Mélina Citraro Meyer* aus Genf.

*Professionelles Mitglied des Netzwerks Genfer Kinderärzte

Seiten