3-6 Jahre

Tim und Struppi, Lassie und Matt, die kleine Prinzessin und ihr Schlamper …Ob in Comics, Zeichentrickfilmen oder im Kino – oftmals werden die jungen Helden von Tieren begleitet. Die meisten Kinder lieben Tiere und hätten nur zu gerne einen vierbeinigen Freund. Die Eltern sind da oft etwas skeptischer. Babymag.ch ging der Frage nach, was beachtet werden muss und was die Kids von den Tieren alles lernen können.

Kinder und Fernseher: Das rechte Mass finden

Fernsehen übt auf unsere Kleinen eine schier unbeschreibliche Faszination aus. Diese geht sogar so weit, dass die normalerweise ah so quirligen Bambini – hypnotisiert vom endlosen Schwall an Sendungen, die sie in ihren Bann ziehen sollen – Stunden vor der Mattscheibe verbringen könnten.

Von der Windel zum Töpfchen

In der Schweiz sind die meisten Kinder sauber, bevor sie mit 4 Jahren in den Kindergarten kommen. Trotzdem fehlt ihnen manchmal die notwendige Selbständig-keit. Kleine Tour ums Töpfchen.

Die Phasen der Sozialisierung

Ab 3 Jahren können sich Kinder wirklich austauschen. Die ersten Freundschaften werden geknüpft.

Über das richtige Maß an Bildschirmzeit bei Kindern

Ein Bildschirm ist kein Babysitter, auch wenn das sehr verlockend ist.

Lesen lernen eröffnet den Zugang zu einer neuen Welt. Bloss wachsen nicht alle Kinder in einem förderlichen Umfeld auf und geniessen guten Leseunterricht. über- blick über angebrachte Verhaltensweisen und über- zeugende Methoden.

Die erste Gross-Leinwand Sequenz ist sicherlich ein unvergessliches Familien-Event. Ihr Kind darf Sie zum ersten Mal ins Kino beleiten und wird nicht mehr als Baby angesehen. Hier einige Ratschläge damit dieses Event ein voller Erfolg wird.

Mama, Papa, mir ist langweilig !

Die Langweile, ein wahrer Freund. Im Gewand einer Plage stellt sie einen unerlässlichen Schritt für eine gute Entwicklung dar. Einige hinweise für den Umgang damit.